Gremien der Schule

Die Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das gemeinsame Entscheidungsgremium von Lehrern, Schülern und Eltern. Sie besteht an der Wigbertschule aus 3 Vertretern des Schulelternbeirats, 6 Vertretern des Lehrerkollegiums und 2 Vertretern der Schülerschaft. Vorsitzender der Schulkonferenz ist der Schulleiter. Die Mitglieder der Schulkonferenz werden für die Dauer von 2 Jahren gewählt.

Die Schulkonferenz berät und entscheidet z.B. über:

  • das Schulproramm
  • Grundsätze für Umfang und Verteilung der Hausaufgaben und Klassenarbeiten
  • Mitarbeit von Eltern und anderen Personen im Unterricht und bei Schulveranstaltungen
  • die Stellung eines Antrags auf Durchführung eines Schulversuchs oder der Umwandlung einer Schule in eine Versuchsschule und zur Erprobung eines Modells erweiterter Selbstständigkeit, etc.

Die Schulkonferenz wird von der Schulleitung mindestens einmal im Schulhalbjahr einberufen.

 

Mitglieder der Schulkonferenz stellvertretende Mitglieder
   
Joachim Geil (Lehrer) Dorothea Heller (Lehrerin)
Dr. Sebastian Kühn (Lehrer) Tatjana Reiter (Lehrerin)
Johanna Pfromm (Lehrerin) Jan Kierblewski (Lehrer)
Kristin Suppelt (Lehrerin) Selina Etzel (Schülerin)
Anja Brehl (Lehrerin) Lara Smodisch (Schülerin)
Pia Sauer (Lehrerin) Michael Koch (Eltern)
Veronika Hergert (Schülerin) Nadine Holstein (Eltern)
Robin Schultheis (Schüler) Christina Pitz (Eltern)
Katja Hartung-Jesensky (Eltern)  
Frank Weinmann (Eltern)  
Gundula Schröder (Eltern)  
Der Schulpersonalrat

Mindestens einmal monatlich setzt sich der Schulpersonalrat mit der Schulleiterin/dem Schulleiter zusammen. Dabei hat die Schulleiterin/der Schulleiter den Personalrat über alle Vorgänge, die die Beschäftigten wesentlich berühren, zu informieren. Der Personalrat bringt seinerseits Punkte in die Besprechung ein, die im Rahmen der Arbeit aufgetaucht sind. Der Personalrat kann Informationen zu ihm wichtigen Themen einfordern. Beide Seiten sind zur vertrauensvollen Zusammenarbeit verpflichtet. Das bedeutet, dass man sich offen über Vorhaben und Probleme austauscht. Der Schulpersonalrat bringt die Positionen ein, die er aus dem täglichen Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen gewonnen hat. Auf diese Weise gestaltet er die Schule mit, denn gegensätzliche Positionen müssen in vielen Fällen ausgehandelt werden (Mitbestimmungsrecht). Aber auch bei Themen, bei denen ein Informationsrecht besteht, kann der Austausch unterschiedlicher Auffassungen etwas bewegen.

 

Mitglieder des Personalrats
Kartin Hellmann
Pia Sauer
Elena Roth
Leonhard Hering
Steffen Brehl